IMI-Aktuell 2016/057

Syrien: Bpb-Klartext

von: 2. Februar 2016

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

Bei der Bundeszentrale für politische Bildung erschien ein flammendes Plädoyer dafür, dass der Westen frühzeitig militärisch in Syrien hätte intervenieren sollen. Geschrieben wurde es von Petra Becker, die bei der Stiftung Wissenschaft und Politik in dem Projekt „Elitewandel und soziale Mobilisierung in der arabischen Welt“ arbeitet: „Der Westen trägt eine Mitschuld am Syrien-Krieg. Eine frühe und substanzielle – auch militärische – Unterstützung hätte der Revolutionsbewegung gegen Assad zum Erfolg verhelfen können. Auch heute ist eine tragfähige Verhandlungslösung nur möglich, wenn der Westen Russland und dem Assad-Regime entschlossen die Stirn bietet.“ (jw)

Ähnliche Artikel