IMI-Aktuell 2015/582

Bundeswehrverband: Kampfeswillig

von: 21. Oktober 2015

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

Der Chef des Bundeswehrverbandes, André Wüstner, zeigt sich im Interview mit der Saarbrücker Zeitung gegenüber einem Militäreinsatz in Syrien aufgeschlossen: „Dann wird Deutschland seiner Verantwortung als Mittelmacht gerecht werden müssen“. Auch was Afghanistan anbelangt, pocht Wüstner der Zeitung zufolge auf einen erneuten Aufwuchs der westlichen Truppen: „Bestehe die Gefahr des Scheiterns der afghanischen Armee, müsse man wieder Kampftruppen nach Afghanistan schicken, die afghanische Soldaten erneut in Gefechte begleiten und sie dabei ausbilden und unterstützen. Ein solcher Einsatz wäre Wüstner zufolge vergleichbar mit der früheren Isaf-Mission mit tausenden Soldaten.“ (jw)

Ähnliche Artikel