IMI-Aktuell 2015/290

Mehrzweckkampfschiff

von: 10. Juni 2015

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

Nach dem taktischen Öuftabwehrsystem MEADS scheint ein weiteres großes Rüstungsprojekt eingetütet zu sein, wie etwa Die Zeit berichtet: „Die Bundeswehr soll ab 2023 mit vier Mehrzweckkampfschiffen aufgerüstet werden. Der Auftrag dafür werde europaweit ausgeschrieben, teilte Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) mit. Die Kosten setzte sie auf etwa vier Milliarden Euro fest. Die Bundeswehr meldete bereits Bedarf für zwei weitere dieser Schiffe an. Darüber wird jedoch nicht vor 2030 entschieden. Momentan seien nur vier Mehrzweckkampfschiffe (MKS 180) finanzierbar, hieß es. Frühere Kostenschätzungen von zwei Milliarden Euro seien nicht mehr realistisch.“ (jw)

Ähnliche Artikel