IMI-Aktuell 2015/282

Ramelow: Pazifismus nichts für Deutschland

von: 5. Juni 2015

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

Pünktlich kurz vor dem LINKEN-Parteitag beschrieb Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow in einem Interview seine Position zu Bundeswehr mit folgenden Worten: „Wir sollten unser Verhältnis zur Bundeswehr klären. Unaufgeregt, ruhig und sachlich. Für mich ist die Bundeswehr als Verteidigungsarmee nötig, für mich sind die Standorte der Bundeswehr in Thüringen wichtig. Und ich finde es nicht in Ordnung, dass die Bundeswehr schlechte Gewehre, schlechte Schiffe und schlechte Hubschrauber hat, aber als Landesverteidigungs- und nicht als Interventionsarmee. […] Ich habe Hochachtung für jeden, der für sich sagt: ich bin Pazifist. Aber das sehe ich nicht als Handlungskonzept für eine Nation wie Deutschland.“ (jw)

Ähnliche Artikel