IMI-Aktuell 2014/581

ISIS-Pipelines?

von: 5. November 2014

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

Beim Ron Paul Institute erschien gestern ein interessanter Artikel, der sich mit der Behauptung auseinandersetzte, die syrischen Ölpipelines würden bombardiert, um die Profite des „Islamischen Staates“ aus dem Verkauf von Öl zu schmälern. Das sei aber insofern Blödsinn, da das Öl per Laster-Konvois über die Grenze in die Türkei gebracht würde: „If the US truly intended to stop ISIS oil profits, they would bomb these oil convoys, which are easily spotted via conventional surveillance flights already allegedly taking place as part of ongoing Western operations. The US agenda behind destroying Syria’s pipelines has very little to do with ISIS oil profits, and far more to do with destroying Syria’s oil infrastructure.” (jw)

Ähnliche Artikel