IMI-Aktuell 2014/538

„Agenda Rüstung“

von: 14. Oktober 2014

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

Der Newsletter Verteidigung (13.10.2014) berichtet, dass als Konsequenz aus dem Gutachten zu deutschen Rüstungsprojekten (siehe IMI-Standpunkt 2014/055), das auf verheerende Mängel hinwies, eine „Agenda Rüstung“ ins Leben gerufen worden sei: „In dieser ‚Agenda‘ werden als „strategi­sche Ausrichtung“ folgende konkreten Ini­tiativen empfohlen: 1. Stärkung der Trans­parenz, 2. Erhalt von Schlüsseltechnologien und 3. Stärkung multinationaler Koopera­tion.“ (jw)

Ähnliche Artikel