IMI-Aktuell 2014/497

NATO-Leitstelle Kalkar: Proteste

von: 20. September 2014

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

In der jungen Welt (18.09.2014) erschien ein Interview mit Ulli Sander (VVN-BdA), der eine wichtige Rolle bei den Vorbereitungen auf die Proteste gegen das »Zentrum Luftoperationen« in Kalkar spielt, die am 3. Oktober 2014 stattfinden sollen. Sander erklärt die Funktion des Stützpunktes folgendermaßen: „Erstens: Diese Leitstelle arbeitet jetzt daran, Eurofighter und AWACS-Flugzeuge ganz nah an die russische Grenze heranzuführen. Kalkar/Uedem soll zudem einen Kampfdrohnenkrieg in aller Welt ermöglichen. Seit 2012 sind dort 1000 Fachleute des Tötens stationiert worden, die jetzt noch um 600 aufgestockt werden. […] Geplant ist auch die Anschaffung von Kampfdrohnen, die von dort aus eingesetzt werden sollen – im Rahmen eines »Raketenabwehrschirms«, der von der NATO gegen Rußland aufgebaut wird, so die offizielle Sprechweise.“ Weitere Infos finden sich zB hier: http://www.nrw.vvn-bda.de/ (jw)

Ähnliche Artikel