IMI-Aktuell 2014/488

MINUSCA: Gescheitert?

von: 16. September 2014

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

Gestern startete die UN-Mission zur Stabilisierung der Zentralafrikanischen Republik (MINUSCA). Die Deutsche Welle (14.09.2014 via Bpb-Newsletter) berichtet kritisch, dass der Einsatz von vorneherein zum Scheitern verurteilt sein könnte. Die Operation umfasse nur 12.000 Mann, die nicht einmal alle vor Ort seien, viel zu wenig nach Auffassung des im Beitrag zitierten David Smith, der als Direktor von Okapi Consulting internationale Organisationen zur Zentralafrikanischen Republik berät: „Das Land ist eineinhalb mal so groß wie Frankreich und die Infrastruktur ist extrem schlecht, das erschwert sowohl den Transport als auch die Kommunikation. Da würden selbst 50.000 UN-Soldaten nicht ausreichen.“ (jw)

Ähnliche Artikel