IMI-Aktuell 2014/309

Bundeswehr-Werbung

von: 4. Juni 2014

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

In letzter Zeit sind immer häufiger Werbespots der Bundeswehr im Fernsehen und anderswo geschaltet. Nicht von ungefähr ist der Werbeetat der Truppe erheblich angestiegen, wie aus einer kleinen Anfrage der Linkspartei (BT-Drs. 18/1018) hervorgeht. In einer Pressemitteilung erklärt die Bundestagsabgeordnete Ulla Jelpke dazu: „Exakt 29,985 Millionen Euro wurden im letzten Jahr für Nachwuchswerbung ausgegeben. Vor zwei Jahren waren es mit 16 Millionen nur halb so viel, im Jahr 2012 bereits 29 Millionen. Der Löwenanteil der Ausgaben, 20,7 Millionen Euro, floss in Anzeigen. Vor allem die Fernsehsender profitierten vom Militär: Sie allein erhielten 7,5 Millionen Euro, gefolgt von Printmedien mit 4,2 Millionen und Radio mit 4 Millionen Euro. Hinzu kommen 3,8 Millionen Euro für Messe- und Ausstellungsbeteiligungen.“ (jw)

Ähnliche Artikel