IMI-Aktuell 2014/299

Bundeswehr & Spitzensport

von: 28. Mai 2014

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

In der gestrigen jungen Welt ist ein Vorabdruck eines Artikels von Christian Stache abgedruckt, der in erweiterter Form in der Z – Zeitschrift Marxistische Erneuerung (Juni 2014) erscheinen wird. Er beschäftigt sich mit der militärischen Spitzensportförderung in Deutschland. „Die sogenannte Spitzensportförderung der Bundeswehr wurde für die Männer bereits 1968 vom Bundestag ins Leben gerufen. […] Derzeit stellt die Bundeswehr 744 Förderplätze für Sportler, darunter bis zu 50 Stellen für Trainer mit Bundesaufgaben für olympische Spitzenverbände bzw. Spitzensportarten, zur Verfügung. […] Grundsätzlich werden die Spitzensportler als Freiwilligendienstleistende für zwölf Monate eingestellt. Es ist aber auch möglich, daß sich die Sportler als Soldaten auf Zeit für zwei Jahre verpflichten.“ (jw)

Ähnliche Artikel