IMI-Aktuell 2014/279

EU-Kriegsschiffe?

von: 14. Mai 2014

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

Mit einem „originellen“ Vorschlag warten Claudia Major und Christian Mölling von der „Stiftung Wissenschaft und Politik“ auf. Da Frankreich darauf bestehe, den 2011 abgeschlossenen Rüstungsdeal mit Russland über den Verkauf von vier Kriegsschiffen vom Typ Mistral (Wert 1,2 Mrd. Euro) einhalten zu wollen, dies aber angesichts der sich zuspitzenden Konflikte mit Russland aber problematisch sei, solle die EU einspringen und die Schiffe kaufen. „Positiver“ Nebeneffekt: Damit würde der Militarisierung der EU weiter Vorschub geleistet: „Der Kauf der Mistral-Schiffe wäre eine gute Gelegenheit, den lange gehegten Plan eines europäischen Hauptquartiers umzusetzen. Dessen mobile Infrastruktur könnte permanent auf einem der Schiffe installiert sein. Auch mit Blick auf die gemeinsame maritime EU-Sicherheitsstrategie, die in Kürze beschlossen werden soll, wäre dies ein konsequenter Schritt. Frankreich hätte damit einen Beitrag zum »Europa der Verteidigung« geleistet.“ (jw)

Ähnliche Artikel