IMI-Aktuell 2014/234

Lücking: „Schockiert“

von: 23. April 2014

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

In der jungen Welt (19.04.2014) findet sich ein Interview mit Daniel Lücking, der als Soldat in Afghanistan als Mitarbeiter des Radiosenders der Bundeswehr für Akzeptanz des Einsatzes sorgen sollte. Nachdem Lücking erfuhr, dass mindestens zwei afghanische Gefangene nach der Übergabe an lokale Behörden hingerichtet wurden sein sollen, wurde er bzgl. der Bundeswehr-Rolle immer skeptischer. Er war „zunehmend schockiert, woran ich beteiligt war“, so Lücking. Spätere Versuche, Aufklärung über die Vorgänge zu erhalten, wurden jedoch abgeblockt, wie in IMI-Analyse 2014/010 nachgelesen werden kann. (jw)

Ähnliche Artikel