IMI-Aktuell 2014/189

Ukraine: Pulverfass

von: 26. März 2014

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

Im heutigen Spiegel wird zu Recht die Beteiligung Rechtsextremer an der ukrainischen „Regierung“ ebenso kritisiert wie die Tatsache, dass dies Premier Jazenjuk hiermit wenig Probleme zu haben scheint: „Rechtsextremisten in der Koalition, Proteste im Osten des Landes: Die provisorische Regierung hat die Lage in der Ukraine nicht unter Kontrolle. Das bestätigen Experten, die der Bundesregierung zuarbeiten. […] Mit solchem Personal kann die Versöhnung des nationalukrainischen Westens und russlandfreundlichen Ostens nicht gelingen. Das sieht der Regierungschef jedoch nicht ein – er hält an der Koalition mit den Nationalisten fest.“ (jw)

Ähnliche Artikel