IMI-Aktuell 2014/001

Kampfdrohnendebatte

von: 13. Januar 2014

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

Nachdem sowohl vonseiten des Bundeswehrverbands als auch des Wehrbeauftragten unlängst die Anschaffung von Kampfdrohnen gefordert wurde, meldete sich nun auch die neue Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen zu Wort. In der gestrigen Bild am Sonntag sprach sie sich für die Anschaffung von Aufklärungsdrohnen aus. Was Kampfdrohnen anbelangt, äußerte sie sich deutlich zurückhaltender: „Es wäre falsch, das Unbehagen der Bevölkerung gegenüber unbemannten Waffensystemen einfach zu ignorieren. Wirksame Waffen sind zum Schutz unserer Soldaten enorm wichtig, aber die sehr emotionale Drohnendiskussion zeigt doch, dass wir Deutschen sehr sensibel sind, bei der Frage mit welchen Mitteln ihre Bundeswehr vorgeht.“ (jw)

Ähnliche Artikel