IMI-Aktuell 2013/394

Drohnen: Obamas quere Realität

von: 25. September 2013

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

Wie grundlegend verschieden die Sichtweisen auf das Thema Drohnen sind, zeigten die beiden Reden des iranischen Präsidenten Hassan Rouhani und von US-Präsident Barack Obama. Angesichts der dramatisch gestiegenen Zahl an Drohnenangriffen und den ihnen zum Opfer gefallenen Zivilisten (siehe hierzu etwa die verschiedenen IMI-FAQs) erklärte Rouhani in seiner Rede: „Gewalt und extreme Maßnahmen wie der Einsatz von Drohnen gegen unschuldige Menschen im Namen des Kampfes gegen den Terrorismus müssen verurteilt werden.“ Demgegenüber waren die Aussagen von US-Präsident Barack Obama bei seinem UN-Auftritt geradezu zynisch: „Wir haben für Drohnen nur eine begrenzte Verwendung, sodass sie nur diejenigen ins Visier nehmen, die eine andauernde und unmittelbare Bedrohung der Vereinigten Staaten darstellen und wo eine Verhaftung nicht möglich sowie die Gefahr ziviler Opfer nahezu ausgeschlossen ist.“ (jw)

Ähnliche Artikel