IMI-Aktuell 2013/386

US-Drohnen im Niger?

von: 19. September 2013

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

In einer Meldung der Nachrichtenagentur Reuters wird der Außenminister des Nigers Mohamed Bazoum mit der Forderung an die USA zitiert, dort bewaffnete Drohnen zu stationieren:

„Ich würde es sehr willkommen heißen, wenn bewaffnete Drohnen Drogenschmuggler niederschießen, und all jene, die von Aktivitäten leben, die mit dem Drogenschmuggel verbunden sind. Ich sehe nicht, warum dies nicht möglich sein sollte.“ (Übersetzung T.M.)

Dass mit dem Niger auch anderweitig bereits eine Militärzusammenarbeit mit Frankreich und der Europäischen Union stattfindet, inklusive der Verwicklungen mit den Krisen und Kriegen in Mali und Libyen, wurde bei der IMI bereits mehrfach analysiert (siehe IMI-Analyse 2013/04). ™

Ähnliche Artikel