IMI-Aktuell 2013/355

Großbritannien: Kriegsfront bröckelt

von: 30. August 2013

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

Kein Wunder, dass der britische Premier David Cameron in den letzten zwei Tagen so schnell zurückruderte, wie er vorher zu den eifrigsten Verfechtern eines Angriffs auf Syrien gewesen war. Der Grund dürfte drin gelegen haben, dass ihm bereits früh klar war, dass ihm sein Parlament kein Plazet für Militärschläge erteilen würde – und genau dies ist nun geschehen! Gestern lehnte das britische Unterhaus zwar knapp (285 zu 272 Stimmen) aber immerhin einen Regierungsantrag ab, der militärische Schritte autorisiert hätte. Auch wenn die Abstimmung symbolischen Charakter hatte und für die Regierung nicht bindend war, erklärte Cameron: „Ich werde mich dementsprechend verhalten.“ (jw)

Ähnliche Artikel