IMI-Aktuell 2013/283

Rüstungsindustrie: Heulsusen

von: 25. Juli 2013

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

Als „Heulsusen“ bezeichnet ein Beitrag auf Antiwar.com (24.07.2013) Protagonisten der US-Rüstungsindustrie, die aktuell lautstark vor den Folgen der anstehenden Kürzungen im US-Militärbudget warnen. Dies geschieht unter Verweis auf einen Gefälligkeitsbericht, der durch die Budgetreduzierung mehr als 1 Million Jobs und das Überleben zahlreicher Firmen in Gefahr sieht. Diesen Aussagen hält Antiwar.com entgegen, dass die Profite der Unternehmen durch die Decke geschossen seien und sie bestens mit weniger Aufträgen zurecht kommen würden (zumal sie in den letzten Jahren ohnehin bereits umfassend Stellen abgebaut hätten). Als Beispiel wird Lockheed genannt, dessen Chef Bob Stevens unlängst warnte, 123.000 Jobs zu streichen, obwohl dir Firma allein im letzten halben Jahr 1,6 Mrd. Dollar Profit gemacht hat. (jw)

Ähnliche Artikel