IMI-Aktuell 2013/149

Afrika: Rohstoffausbeutung

von: 19. Mai 2013

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

Die Internetseite des Friedensratschlages weist auf den frisch erschienenen Africa Progress Report 2013 hin, der sich mit der Ausbeutung von Rohstoffvorkommen in Afrika beschäftigt. Der Friedensratschlag zitiert zu den Kernergebnissen der Studie Jean Djamba von der pax christi-Kommission Solidarität mit Zentralafrika: „Die Studie ‚Gerechtigkeit mit Rohstoffen‘ legt die Finger auf offene Wunden. Sie zeigt z.B. auf, dass multinationale Konzerne durch Rohstoffausbeutung doppelt so viele Geldmittel aus Afrika abziehen, als durch sogenannte Entwicklungshilfe den Kontinent erreichen. Am Beispiel der Demokratischen Republik Kongo wird dargestellt, wie Briefkastenfirmen für Schürfrechte ‚einen Pappenstiel‘ bezahlen und diese in Einzelfällen in Steueroasen kurz darauf mit hohem Profit weiter veräußern.“ (jw)

Ähnliche Artikel