IMI-Studie 2010/07 - in: Krisenmanagement: "Sicherheitsarchitektur" im globalen Ausnahmezustand, Tübingen 2010, S. 15-22

Risikobevölkerungen, Lagebilder und Prävention: Krisenmanagement als Regierungstechnik


von: Christoph Marischka | Veröffentlicht am: 13. April 2010

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

http://www.imi-online.de/download/CM-KDoku-2009.pdf

Krisenmanagement beinhaltet die Vorwegnahme der Zukunft durch die Ausarbeitung von Szenarien, welche auch die Gegenwart strukturieren. Man kann dies u. a. am Katastrophenschutz sehen, wo gegenwärtig Szenarien ausgearbeitet werden, bei denen es nahe liegt, dass man zur „Bewältigung“ auf die Streitkräfte zurückgreifen muss, während zeitgleich Strukturen geschaffen werden, die eine Einbeziehung des Militärs erleichtern bzw. bereits voraussetzen.

http://www.imi-online.de/download/CM-KDoku-2009.pdf

Ähnliche Artikel