IMI-Sonderseite zum NATO-Gifpel im April


von: Informationsstelle Militarisierung | Veröffentlicht am: 23. Januar 2009

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

ÜBERSICHT

Beim NATO-Gipfel Anfang April 2009 will das Kriegsbündnis sein 60jähriges Bestehen feiern. Die Mobilisierung für die Gegenproteste läuft derzeit auf Hochtouren.

IMI/DFG-VK MOBILISIERUNGSBROSCHÜRE: KEIN FRIEDEN MIT DER NATO

Anfang Februar veröffentlichen die Informationsstelle Militarisierung und die DFG-VK eine ausführliche Broschüre „Kein Frieden mit der NATO“ für die Mobilisierung zum NATO-Gipfel. Die Broschüre mit 72 Seiten kann für 2 Euro zzgl. Versand hier bestellt werden:
imi@imi-online.de

Die komplette Studie und sämtliche Einzelartikel finden sich auch hier zum download: http://imi-online.de/2009.php3?id=1887

Am Ende dieser Sonderseite haben wir alle aktuellen Standpunkte, Analysen und Studien der IMI zur NATO sowie weitere zentrale Texte verlinkt.

NATO-Gipfel im April: Die Choreografie der Proteste

14./15.2.2009, Internationale Aktionskonferenz Straßburg
3.4.2009, Gegenkonferenz in Straßburg
3.4.2009, Anfahrt aus NRW mit der Friedenslok
4.4.2009, Ostermarsch von Kehl nach Straßburg
4.4.2009, Großdemonstration in Straßburg

Zum Stand der Vorbereitungen: http://imi-online.de/2009.php3?id=1876
Stuttgarter Aufruf: http://www.imi-online.de/2008.php3?id=1827
Tübinger Aufruf: http://nonatotuebingen.wordpress.com/about/
Aufruf zum Ostermarsch: http://www.friedensnetz.de/Anfang/images/Om-Aufruf_2009.pdf
Unvollstaändige Liste von Molisierungsveranstaltungen und Aktionskonferenzen: http://www.friedenskooperative.de/nato2009ndx.htm

Es wird eine Friedenslok (http://www.friedenslok.org/) aus NRW geben sowie Busse aus mehreren Städten. Informationen folgen.

AKTUELLE IMI-TEXTE MIT HINTERGRÜNDEN ZUR NATO

Broschüre: „Kein Frieden mit der NATO“: http://imi-online.de/2009.php3?id=1887

IMI-Standpunkt 2009/014
Wir werden dieser Kriegspolitik unseren Widerstand entgegen setzen
Rede von Tobias Pflüger auf der Abschlusskundgebung der Demonstration gegen die NATO „Sicherheitskonferenz“, 07.02.2009 München
http://www.imi-online.de/2009.php3?id=1910
19.2.2009, Tobias Pflüger

IMI-Analyse 2009/015, in: Telepolis, 09.2.09
Länderübergreifender Ausnahmezustand im April
Zum NATO-Jubiläumsgipfel in Baden-Baden, Kehl und Straßburg wird alles aufgefahren, was der Sicherheitsstaat zu bieten hat
http://www.imi-online.de/2009.php3?id=1902
16.2.2009, Christoph Marischka

IMI-Analyse 2009/006
Transatlantischer New Deal:
Das US-Angebot auf der Münchner Sicherheitskonferenz – mehr mitkämpfen und mehr mitbestimmen
http://www.imi-online.de/2009.php3?id=1888
9.2.2009, Jürgen Wagner

IMI-Analyse 2009/005
Das Militärdrehkreuz Halle/Leipzig
http://www.imi-online.de/2009.php3?id=1882

IMI-Analyse 2009/004
Globale NATO
Alternativ-UNO mit der Lizenz zum Töten
http://www.imi-online.de/2009.php3?id=1881

IMI-Analyse 2009/003
Kriegsführung aus der Provinz
Münster ist Stabssitz des „Deutsch-Niederländischen Korps“ und wichtiges Zahnrad in der NATO-Kriegspolitik
http://www.imi-online.de/2009.php3?id=1879

IMI-Analyse 2009/001
Weltherrschaft durch die Kontrolle von Strömen
Die Rolle der NATO bei der Militarisierung der Migration
http://www.imi-online.de/2009.php3?id=1872

IMI-Standpunkt 2008/061
Wird die NATO zum militärischen Flügel der UN?
UN-Generalsekretär würdigt NATO – heimlich und im Alleingang
http://www.imi-online.de/2008.php3?id=1854

IMI-Analyse 2008/039
Kriegsbündnis NATO: Militärischer Garant westlicher Vorherrschaft in einer brüchig werdenden Weltordnung
http://www.imi-online.de/2008.php3?id=1850

IMI-Mitteilung
Bericht des IMI-Kongresses 2008: Kein Frieden mit der NATO!
http://www.imi-online.de/2008.php3?id=1844

IMI-Studie 2008/11
Lackmustest Afghanistan
Der Hindukusch als Experimentierfeld für Zivil-militärische Aufstandsbekämpfung und Neoliberalen Kolonialismus
http://www.imi-online.de/2008.php3?id=1823

Sicherheitskonferenz:

Wie jedes Jahr findet vom 6.-8. Februar 2009 wieder die Münchener Sicherheitskonferenz statt. Wie jedes Jahr wird es Proteste gegen das Kriegstreibertreffen geben.
http://sicherheitskonferenz.de/

Dieses Jahr bildet die Sicherheitskonferenz den Auftakt der Aktivitäten gegen den NATO-Gipfel in Straßburg, Kehl und Baden-Baden.

Freitag, 6.2.2009, 17:00 Uhr, Marienplatz (München): Protestkundgebung
Samstag, 7.2.2009, 13:00 Uhr, Marienplatz: Internationale Großdemonstration
Samstag, 7.2.2009, 17:00 Uhr, Odeonsplatz: Schlusskundgebung

Aktuelles/Schlafplätze: http://sicherheitskonferenz.de/
Mobilisierungsveranstaltungen in Tübingen und Reutlingen: http://nonatotuebingen.wordpress.com/mobilisierung/
Zur neuen Konferenzleitung: http://www.akweb.de/ak_s/ak535/05.htm
Busse: siehe unten

BUSSE AUS SÜDDEUTSCHLAND

Zur Sicherheitskonferenz:

Es wird vermutlich Busse aus Berlin, Stuttgart, Freiburg/Karlsruhe und Tübingen Reutlingen geben.

Tübingen/Reutlingen:
Der Bus zu den Protesten in München fährt am 7.2. um 8:30h am Alten Busbahnhof beim HbF in Reutlingen und dann um 9 Uhr am Tübinger Omnibusbahnhof.
Die Busse kosten pro Person 10 Euro, ermäßigt 5 Euro. Wer gar nichts zahlen kann, fährt umsonst mit.
http://nonatotuebingen.wordpress.com/busse/

Ähnliche Artikel