Weltweite Artikel-9-Kampagne zur Abschaffung des Krieges

von: 8. Juni 2008

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

DerArtikel 9 der japanischen Verfassung sollte verhindern, dass Japan jemals wieder Krieg führt oder führen kann. Er lautet folgendermassen:

(1) IN AUFRICHTIGEM STREBEN NACH EINEM AUF GERECHTIGKEIT UND ORDNUNG GEGRÜNDETEN INTERNATIONALEN FRIEDEN VERZICHTET DAS JAPANISCHE VOLK FÜR ALLE ZEITEN AUF DEN KRIEG ALS EIN SOUVERÄNES RECHT DER NATION UND AUF DIE ANDROHUNG ODER AUSÜBUNG VON GEWALT ALS MITTEL ZUR BEILEGUNG INTERNATIONALER STREITIGKEITEN.

(2) UM DAS ZIEL DES VORHERGEHENDEN ABSATZES ZU ERREICHEN, WERDEN KEINE LAND-, SEE- UND LUFTSTREITKRÄFTE ODER SONSTIGE KRIEGSMITTEL UNTERHALTEN. EIN RECHT DES STAATES AUF KRIEGSFÜHRUNG WIRD NICHT ANERKANNT.

Im Zuge des globalen „Krieg gegen den Terror“ drängen jedoch v.a. die USA auf militärische Unterstützung von Japan. Die Regierung ist bereit, diese zu leisten und nimmt das als Anlass den Artikel 9 der japanischen Verfassung weiter zu unterlaufen. Mittelfristig ist eine Verfassungsänderung bzw. eine neue Verfassung geplant, welche eine entsprechende Selbstbeschränkung des Staates nicht mehr enthalten soll. Doch hiergegen regt sich Widerstand. In Japan haben sich bereits 6000 lokale und betriebliche Gruppen gebildet, mit dem Ziel, Artikel 9 zu erhalten und zur Geltung zu bringen.

Die Bemühungen der Regierung, sich dieser fortschrittlichen Selbstbeschränkung zu entledigen, haben jedoch auch international Menschen auf diesen Artikel aufmerksam gemacht, die nun auch in anderen Ländern die Einführung einer entsprechenden Regelung in die Verfassung fordern. Gemeinsam führen sie die

WELTWEITE ARTIKEL-9-KAMPAGNE FÜR DIE ABSCHAFFUNG DES KRIEGES

Zu erreichen ist diese Kampagne unter ##http://www.article-9.org##www.article-9.org##
Eine erste Artikel-9-Gruppe hat sich am 22.11.2007 in Berlin gegründet, eine weitere am 6.2.2008 in Tübingen. Die Pressemitteilung zur Gründung der Tübinger Gruppe („Kein Recht auf Krieg“) gibt es auf ##http://www.imi-online.de/2003.php3?id=1711##englisch## und ##http://www.imi-online.de/2003.php3?id=1712##deutsch##.

Wir haben im Folgenden einiges Material der Kampagne zusammengestellt.

DOKUMENTATION DER ARTIKEL-9-KONFERENZ vom 4.-6. Mai 2008 in Tokio

##http://imi-online.de/2003.php3?id=1776##Artikel über die Konferenz von John Junkerman##

##http://www.whynot9.jp/doc/A9declaration_en.pdf##Abschlusserklärung der Konferenz##

WEITERES KAMPAGNENMATERIAL

##http://www.imi-online.de/download/Art9Flyeren.pdf##Der englische Flyer zur Kampagne## und dessen ##http://www.article-9.org/en/brochures/German.pdf##deutsche Version##

##http://imi-online.de/2003.php3?id=1657##Der Text auf deutsch##

##http://www.imi-online.de/download/Art9Berlin.pdf##Sonderheft des Deutsch-Japanischen Friedensforums Berlin e.V. zum Artikel 9##

##http://imi-online.de/2007.php3?id=1656##Kurzfassung der Vortrages von Eiichi Kido, Professor für Politikwissenschaft an der Staatlichen Universität Osaka, beim „IMI lädt ein“ vom 13.10.2007##

##http://www.imi-online.de/download/Art9-20People.pdf##20 Menschen aus fünf Kontinenten äußern sich über den Artikel 9##

Ähnliche Artikel