Studien zur Militarisierung EUropas 30/2007

Der Russisch-Europäische Erdgaskrieg

NABUCCO, die Gas-OPEC und die Konturen des Neuen Kalten Krieges

von: Jürgen Wagner | Veröffentlicht am: 27. Juni 2007

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

http://www.imi-online.de/download/EU-Studien-30-2007.pdf

Die europäisch-russischen Beziehungen befinden sich im freien Fall. Mittlerweile scheint eine Eskalationsspirale in Gang gesetzt worden zu sein, die im schlimmsten Fall in einen Neuen Kalten Krieg münden könnte, dessen erste Konturen bereits heute zutage treten. Hierbei stehen sich erneut die Europäischen Union als (Junior)Partner der USA und Russland gegenüber, das seinerseits neue Verbündete sucht und findet.

Aufgrund ihrer zentralen Bedeutung ist die Energiepolitik zum zentralen Schauplatz geworden, auf dem die machtpolitische Auseinandersetzung derzeit am offensten ausgetragen wird. War vor nicht allzu langer Zeit noch die Rede von einer gemeinsamen Energiepartnerschaft zwischen der Europäischen Union und Russland, so lässt sich mittlerweile sagen, dass ein regelrechter Energiekrieg ausgebrochen ist, in dem beide Seiten mit harten Bandagen kämpfen. Die jeweiligen Strategien in dieser Auseinandersetzung sollen in dieser Studie exemplarisch für den Gasbereich untersucht und dargestellt werden, wie sich ausgehend von diesen Energiekonflikten erneut erste militärische Blockbildungen abzeichnen.

buy cigarettes

http://www.imi-online.de/download/EU-Studien-30-2007.pdf

zp8497586rq

Ähnliche Artikel