Pressebericht - in: Radio Z Nürnberg, 05.07.2006

Wie weiter in Afghanistan ?

Ein Interview zu der aktuellen Situation mit dem Europaabgeordneten und Antimilitaristen Tobias Pflüger

von: Michael Liebler / Tobias Pflüger | Veröffentlicht am: 6. Juli 2006

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

Erst vor wenigen Stunden ist in Afghanistan wieder ein Mensch bei einem Anschlag ums Leben gekommen – und zwar im Norden, wo seit Neuestem die Bundeswehr agiert?

Die Gewalt nimmt zu in Afghanistan und sieht nicht so aus als ob die Internationale Sicherheitsunterstützungstruppe in Afghanistan (kurz ISAF), in derem Rahmen auch die Bundeswehr agiert ihrem Ziel näherkäme, sichere und geordnete Verhältnisse wiederherzustellen. Im Gegenteil: BeobachterInnen berichtenm, dass die Legitimierung der Truppen in den Augen der Bevölkerung abnimmt.

Nach den zahlreichen Anschlägen der letzten Zeit hat nun Bundesverteidigungsminister Jung zugesagt, die Soldaten stärker zu schützen, zudem die Bundeswehr von Kabul in den Norden des Landes verlagert wurde:
Wie weiter in Afghanistan? Michael Liebler sprach mit dem Europaabgeordneten und Antimilitaristen Tobias Pflüger

Ähnliche Artikel