IMI-Mitteilung - in: IMI-List 0202, 05.01.2005

Koordinierungsbüro für die Kampagne gegen den militarisierten EU-Verfassungsvertrag

- Zweiter Rundbrief -

von: IMI | Veröffentlicht am: 5. Januar 2005

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

Koordinierungsbüro für die Kampagne gegen den militarisierten EU-
Verfassungsvertrag
c/o Friedensnetz Baden-Württemberg
Spreuergasse 45
70372 Stuttgart
Tel.: 07182-49112

Bitte gerne auch weiterleiten, an befreundeten Gruppen und Personen.

Betreff: Koordinierungsstelle militarisierte EU-Verfassung
– für ein ziviles Europa, das den Krieg verweigert.

Liebe Freundinnen und Freunde,

ich wünsche allen noch nachträglich ein gutes neues Jahr und viel
Kraft für die kommenden vielfältigen Aufgaben.

Inzwischen haben sich weitere einige Organisationen und Einzelpersonen
als Unterstützer des Büros gemeldet, zusätzliche sind ausdrücklich
erwünscht.

Damit die Kampagne gegen die Ratifizierung der EU-Verfassung auch
funktionsfähig ist, wurde inzwischen die Mailadresse
(buero@eu-verfassung.com ) aktiviert, auch die Website
(http://www.eu-verfassung.com) wird in den nächsten Tagen zur
Verfügung stehen.

Es existieren bereits einige konkrete Ideen für Aktionen, die wir dann
im Kampagnenrat (siehe unten) zusammen mit den Ideen der anderen
Beteiligten besprechen können. Im folgenden einige organisatorische
Hinweise bezüglich der Mailingliste, der Termine für das Treffen des
Kampagnenrats sowie ein update über den Stand der Unterstützung für
die Kampagne: WICHTIG: Wer weiter alle Informationen zur
EU-Verfassungskampagne möchte sollte sich unbedingt eintragen, da
künftig nicht mehr alles über IMI-List verschickt wird.

a) Mailingliste

Für die Koordinierung der Kampagne wurde in den letzten Tagen eine
separate Mailingliste eingerichtet. Wer sich also zukünftig auf dem
Laufenden halten möchte, über Termine, Aktionen, neues Material und
aktuelle Entwicklungen, der sei hiermit herzlich eingeladen sich in
die Mailingliste einzutragen. Einzelne haben von
eu_verfassungskampagne@yahoogroups.de bereits eine Einladung erhalten,
diese muss beantwortet werden, damit der Eintrag in die mailingliste
verbindlich wird. Es ist aber auch ganz einfach möglich, sich selbst
in die mailingliste einzutragen dabei gibt es zwei Möglichkeiten:
Erste Möglichkeit: geht im Internet auf
http://de.groups.yahoo.com/group/eu_verfassungskampagne/ Klickt auf
den Link „Dieser Group beitreten“. Hier könnt Ihr Mitglied werden und
die Einstellungen der Mitgliedschaft festlegen. Wer noch nicht
registriert bzw. angemeldet ist, wird jetzt dazu aufgefordert. Zweite
Möglichkeit: Sendet eine leere E-Mail an:
eu_verfassungskampagne-subscribe@yahoogroups.de . Dann erhaltet Ihr
per E-Mail eine Bestätigung der Mitgliedschaft. Beantwortet diese, und
schon seit ihr Mitglied der Group.

b) Kampagnenrat

Wichtig ist nun, dass der Kampagnenrat schnellst möglich aktiv werden
kann. Der Kampagnenrat soll sich zusammensetzten aus Vertretern der
Unterstützerorganisationen und weiteren Aktiven. Er soll letzt endlich
die Entschei

come back to ur ex

dung treffen, was umgesetzt wird und wo die Gelder, die
(hoffentlich) gespendet werden, eingesetzt werden. Wer hierbei
verbindlich mitarbeiten will, möge sich bitte melden oder zu einem der
vorgeschlagenen Treffen kommen.
In Anbetracht der vielen bereits feststehenden Terminen im Januar
erscheint es sinnvoll, sich am Rande dieser Veranstaltungen zu treffen.

Vorschlag zu einem Ersten Treffen:
– Am 08. Jan. 05 am Rande der Vorbereitungstreffen vom Sozialforum in
Deutschland in Ehrfurt.
– Am 22. Jan. 05 am Rande der Strategiekonferenz der Kooperation für
den Frieden in Frankfurt
– Am 23. Jan. 05 am Rande der bundesweiten Aktionskonferenz der
Friedensbewegung in Kassel
Ich werde jeweils vor Ort sein und den Treffpunkt rechtzeitig ankündigen.

Die Termine am 08. und der 22. Januar sollen für erste Besprechungen,
die Entwicklungen von Ideen und Aktionsstrategien dienen. Am 23.
Januar wird es dann darum gehen, die verschiedenen Initiativen (auch
bezüglich Aktionen am Tag der Ratifizierung) zusammen zu fassen und
verbindlichere Strukturen zu schaffen.

Betonen möchte ich, dass das Büro unabhängig von bestimmten Gruppen
oder Parteien arbeitet. Es gab lediglich die Zusicherung einer
Teilfinanzierung durch den parteilosen MdEP Tobias Pflüger (IMI). Auf
welche konkreten Aufgaben sich das Büro konzentrieren wird,
entscheidet Ihr durch Eure Beteiligung.

c) Unterstützerliste

Folgende Gruppen haben bis jetzt die Unterstützung zugesagt und sind
teils auch bereit zu spenden bzw. Aufgaben zu übernehmen:
– Bundesweite attac AG-EU
– Bundesweite attac AG-Globalisierung und Krieg
– Bund für soziale Verteidigung
– Connection eV.
– Deutscher Freidenker-Verband
– Deutscher Friedensrat in der Achse des Friedens Berlin
– DFG-VK
– Dr. Diether Dehm (ALIAS Lerryn) Landesvorsitzender PDS Niedersachsen
– Euromärsche / Europäische Märsche gegen Erwerbslosigkeit,
ungeschützte Beschäftigung und Ausgrenzung
– Friedensforum Duisburg
– Friedensnetz Baden-Württemberg
– Informationsstelle Militarisierung (IMI) e.V.
– Pressehütte Mutlangen
– PDS Baden-Württemberg
– Clemens Ronnefeld, Referent vom Internationalen Versöhnungsbund
– ['solid] die sozialistische jugend (LV Baden-Württemberg)
– SDAJ
– Ver.di Stuttgart
– Vereinigung für Internationale Solidarität e.V.

Die Liste wird ständig ergänzt und durch die Aktiven des
Kampagnenrates erweitert werden und auf unser neuen Homepage
veröffentlicht.

Bitte teilt mir kurz mit, wer auf welches Treffen kommt und dort an
einem Treffen des Kampagnenrates Interesse hat,

mit solidarischen Grüßen

Adolf Riekenberg
IMI-Beirat
AG Globalisierung und Krieg
Attac-Schorndorf
Nußbaumstr. 7; 73553 Alfdorf
Telf.: 07182-49112; mobil: 0175-4254928; E-Mail: buero@eu-verfassung.com
Mailingliste: http://de.groups.yahoo.com/group/eu_verfassungskampagne/

zp8497586rq

Ähnliche Artikel