Neue Publikation: Arno Neuber: isw-report 56

Militärmacht Europa – Die EU auf dem Weg zur globalen Interventionsmacht

Bestellung bei isw und IMI möglich

von: Arno Neuber / isw / IMI | Veröffentlicht am: 13. Dezember 2003

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

isw-report 56, Dezember 2003

MILITÄRMACHT Europa – Die EU auf dem Weg zur globalen Interventionsmacht

„… haben die Festungsherren beschlossen, sich künftig auch militärisch weltweit einzusetzen. Die EU strebt nach militärischer Interventionsfähigkeit mit eigenen Truppen – mindestens im Radius von 4.000 Kilometern rund um Brüssel: Panzerkreuzer Europa?“

In den letzten Jahren hat die Festung Europa ihre Mauern ständig höher gezogen. Nun haben die Festungsherren beschlossen, künftig mit einer eigenen Interventionstruppe unter der blauen Europa-Flagge weltweit den Rohstoffnachschub und die eigenen Handelsinteressen zu sichern. Während in den Medien eine Kampagne läuft, die Europa zur zivilen Alternative zum Weltsheriff USA verklärt, erhebt der vom europäischen Konvent vorgelegte Verfassungsentwurf die permanente Aufrüstung in den Rang eines europäischen Verfassungsgebots. Das EU-Militärkonzept (Solana-Papier) droht unbotmäßigen Regimen mit dem Militärknüppel. Die Europa-Debatte dreht sich nur noch um Spionagesatelliten, Militärtransporter und höhere Rüstungsausgaben. Einer globalen Interventionsmacht EU, die gemeinsam und in Konkurrenz zu den USA militärisch operiert, muss jetzt eine breite und internationale Koalition des Friedens entgegentreten.

Aus dem Inhalt von „MILITÄRMACHT Europa – Die EU auf dem Weg zur globalen Interventionsmacht“

Zivile Gegenmacht Europa? / Die Anfänge der EU-Militärpläne / Militärischer Arm der EU: Die schnelle Eingreiftruppe / Das Solana-Papier / EU-Verfassung / EU und/oder NATO / Fighter um Dollars und Euro / Panzer made in Germany und U-Boote ohne Konkurrenz / Rüstungsboom nach dem 11. September / Militarisierung des Weltraums / Atommacht EU? / Schneller, weiter, Hindukusch

Autor: Arno Neuber, Informationsstelle Militarisierung (IMI) e.V.

32 Seiten, 3,00 Euro zzgl. Versandgebühr

Herausgeber: isw e.V. in Zusammenarbeit mit der Informationsstelle Militarisierung (IMI) e.V.

Die Broschüre eignet sich auch hervorragend als günstiges Hintergrundmaterial zur EU-Verfassung.

zu beziehen bei: isw – institut für sozial-ökologische wirtschaftsforschung, Johann-von-Werth-Str. 3, 80639 München, Telefax: 089/1689415, Telefon: 089/16 05 19, email: isw_muenchen@t-online.de

und natürlich bei der Informationsstelle Militarisierung, Hechingerstr. 203, 72072 Tübingen, Telefon: 07071-49154, Fax: 07071-49159, email: imi@imi-online.de

Ähnliche Artikel