Die neue Studie von IMI-Vorstandsmitglied Jürgen Wagner ist da!

Titel: Wagner, Jürgen: Zum Terror verdammt? - Das Versagen der US-Außenpolitik angesichts der Terroranschläge des 11. September und die Auswirkungen auf Europa, DIN A4, 169 Seiten, broschürt

von: Jürgen Wagner | Veröffentlicht am: 16. Juni 2002

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

Die Studie ist bei IMI gegen eine Spende von 8 Euro inkl. Porto erhältlich.

Die Studie kann ab sofort bestellt werden:
am besten per e-mail: an IMI@imi-online.de oder
online über die IMI-Bücher-Seite: http://www.imi-online.de/buecher.php3

http://imi-online.de/bestellung.php3?bestellung=Jürgen_Wagner:_Zum_Terror_verdammt?&preis=(Spende)_800

oder normal per Telefon, Fax (es tut wieder!) oder Post:
Informationsstelle Militarisierung (IMI) e.V., Hechingerstraße 203 –
72072 Tübingen – Tel: 07071/49154 – Fax: 07071/49159

Die Studie wurde im Auftrag der PDS-Bundestagsfraktion erstellt.

In der Studie werden die Grundlagen der US-Außenpolitik analysiert, die Kontinuität der US-Strategie vor aber auch nach dem 11. September dargelegt und gezeigt welche Mechanismen dafür verantwortlich sind, dass die US-Hegemonialpolitik zu katastrophalen Ergebnissen führt, von denen der Terrorismus nur eine ist.

Abschließend noch eine kleine Warnung: Zwar ist der Text in Deutsch geschrieben, einige Zitate sind aber in englisch, so dass die Studie auch ohne Englischkenntnisse verständlich bleibt, allerdings etwas mühsam zu lesen sein könnte.

Damit solch umfangreiche Projekte – wie die Erstellung der Studie – auch in Zukunft realisiert werden können, bitten wir in diesem Zusammenhang um eine Spende von 8 Euro inkl. Porto.

Achtung! Die Studie gibt es in dieser Form nur in einer begrenzten Auflage von ca. 200 Stück.

Also bitte sofort bestellen!

Ich habe die Studie gelesen und kann sie nur ganz dringend empfehlen.

In Erwartung der Bestellungen

Beste Grüße Tobias Pflüger

Anbei das Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis
Einleitung S.5
Teil I Die außenpolitischen Präferenzen der USA S.11
1. Offensiver Realismus und US-Außenpolitik S.11
2. Beyond Anarchism: Die Merkmale des internationalen Systems S.14
2.1 Die potentiellen Großmächte S.16
2.2 Globalisierung als Mittel der Machterweiterung und Ursache sich verschärfender Konflikte S.23
2.3 Spaltung: Die Reichen und die Habenichtse S.26
2.4 Demokratisierung? S.30
2.5 Die zum Scheitern gebrachten Staaten S.32
2.6 Die Schurkenstaaten S.34
2.7 Proliferation S.35
2.8 Fazit S.38
3. Die US-Politik und die Entstehung terroristischer islamischer Gruppen S.40

Teil II Die US-Reaktionen auf die Anschläge und die möglichen Auswirkungen auf die amerikanische Politik der nächsten Jahre S.48
1. Das erste Ziel: Die afghanische Taliban-Regierung S.51
2. Die Anschläge als Auslöser eines längst beschlossenen Krieges S. 56
3. Blut für Öl S.62
3.1 Showdown in der kaspischen Region S.65
3.2 Die USA als künftige Ordnungsmacht der Region S.68
3.3 Die Rolle Afghanistans bei der Auseinandersetzung um die Pipelinerouten S.73
3.4 Der drohende Verlust des „Great Game“ und die US-Kriegsentscheidung S.80
3.5 Die kaspischen Ressourcen und der indische Markt S.83
4. Die kommende (Anti-)Terror-Strategie der USA S.91
4.1 Visier gestellt: Die Vorbereitung weiterer Angriffe S.95
4.2 Erhöhte Interventionsbereitschaft in „Dschihadistan“ S. 102
4.3 Kriegsdividende(n) S.107
5. Fazit S.109

Teil III Lösungsansätze S.110
1. Ein Militäreinsatz war nicht notwendig S.110
2. Erste Schritte für eine langfristige Deeskalation S.115
3. Die Sackgasse der US-Strategie S. 120
4. Zum Terror verdammt S.124
5. Das Paradox der Hegemonie S.127
6. Vom Kopf auf die Füße: Die Neuformulierung der US-Prioritäten S.134

Teil IV Die EU am Scheideweg S. 141
Schlussbemerkungen S. 155
Bibliografie S. 158

http://www.imi-online.de // http://www.imi-online.de

Informationsstelle Militarisierung (IMI) e.V.
Hechingerstraße 203
72072 Tübingen
Tel: 07071/49154, Fax: 07071/49159
IMI@imi-online.de
http://www.imi-online.de

Spendenkonto: 166.28.32
bei der Kreissparkasse Tübingen
(BLZ 641.500.20)

Ähnliche Artikel