in: AP Sonntag 6. Januar 2002, 22:39 Uhr

Israelische Opposition fordert Rückzug aus Autonomiegebieten


von: Dokumentation / AP | Veröffentlicht am: 7. Januar 2002

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

Kairo (AP) Israel soll sich nach dem Willen der Opposition in der Knesset aus den palästinensischen Autonomiegebieten zurückziehen und Jerusalem mit den Palästinensern teilen. Der Oppositionsführer im israelischen Parlament, Jossi Sarid, sagte am Sonntag bei einem Besuch in Kairo, ein solcher historischer Kompromiss sei nur noch eine Frage der Zeit. „Die einzige Frage ist, ob er erreicht werden kann, bevor noch mehr Blutvergießen geschieht oder danach“, sagte Sarid nach einem Treffen mit dem ägyptischen Außenminister Ahmed Maher. Israel müsse sich auf die Grenzen von vor 1967 zurückziehen und die jüdischen Siedlungen auflösen. Die Palästinenser müssten aber einsehen, dass ein Anrecht auf die Rückkehr der palästinensischen Flüchtlinge nicht umzusetzen sei, sagte Sarid. Maher erklärte, nur Frieden könne die Sicherheit der Menschen garantieren. Die Politik der Gewalt gegen die Palästinenser sei gescheitert.

Ähnliche Artikel