IMI: 4. Kongress der Informationsstelle Militarisierung (IMI) e.V.

von: 5. November 2001

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

EU-Europa und der „erste Krieg des 21. Jahrhunderts“

4. Kongress der Informationsstelle Militarisierung (IMI) e.V.

EU-Europa und der „erste Krieg des 21. Jahrhunderts“

Tübingen 09. bis 11. November 2001

in der Alten- und Begegnungsstätte Hirsch, Hirschgasse 9

Freitag 9. November 2001

20.00 Uhr Eröffnung
Mazedonien, Startschuß zur Interessenwahrung im Osten ? Clemens Ronnefeldt – Internationaler Versöhnungsbund

(Diese Veranstaltung findet im Gemeindehaus Lamm, am Markt statt!!!)

Samstag 10. November 2001

Ab 11.00 Uhr Kundgebung und Demonstration auf dem Holzmarkt in Tübingen
http://www.militarisierung.de/Kundgebung-Tueb-11-11-2001.html

Beginn IMI-Kongress ab 12.00 Uhr

12.00-13.30 Uhr
Entwicklung der EU-Militarisierung
Paul Schäfer – Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bundestag und Redaktionsmitglied von Wissenschaft und Frieden

14.00-15.30 Uhr
Europa als Weltmacht
Uwe Hiksch – Mitglied des Bundestages, PDS

16.00-17.30 Uhr
Verdammt zum Krieg? Die außenpolitische Strategie der USA
Jürgen Wagner – IMI-Vorstand, Politikwissenschaftler

20.00-22.00 Uhr
Ausweg oder Eskalation – Szenarien des sogenannten „Kriegs gegen den Terror“
Otfried Nassauer – Berliner Informationszentrum für Transatlantische Sicherheit (BITS)

Sonntag
11. November 2001

10.00-11.30 Uhr
Krieg als interkultureller Konflikt?
Claudia Haydt – IMI, Religionswissenschaftlerin

11.45-13.45 Uhr
Achtung Änderung aus aktuellem Anlaß:
„Die Rolle Deutschlands und der Bundeswehr im Krieg gegen Afghanistan und Antikriegsperspektiven“
Tobias Pflüger – IMI, Politikwissenschaftler
Arno Neuber – IMI.

———–

Anreise:
Die Alten- und Begegnungsstätte Hirsch (Hirschgasse 9) und das Gemeindehaus Lamm befinden sich in der Tübinger Altstadt.

Stadtpläne von Tübingen können beim Bürger- und Verkehrsverein bestellt werden oder auch eingesehen werden unter:
www.tuebingen.de/plan/index.html besser unter: www.tuebingen-info.de/plaene/anfahrt.htm

Anfahrt mit dem Zug: Über Stuttgart oder Horb, dann in Tübingen zu Fuß vom Bahnhof über die Neckarbrücke und Neckargasse, Holzmarkt zur Hirschgasse.

Anfahrt mit dem Auto: Über die B 27 (Stuttgart bzw. Hechingen) oder die B 28 (Reutlingen bzw. A 81). In Tübingen dann am Besten in einem der Parkhäuser in der Innenstadt (sind ausgeschildert) oder etwas außerhalb der Innenstadt parken.

Anmeldung – Tips: Eine Kongressgebühr wird nicht erhoben. Spenden zur Finanzierung des Kongresses sind aber sehr erwünscht.

Anmeldung bitte an:
Informationsstelle Militarisierung e.V.
Hechingerstr. 203 72072 Tübingen
Telefon: 07071/49154 Fax: 07071/49159
e-mail: imi@imi-online.de
http://www.imi-online.de

Eine Teilnahme ist selbstverständlich auch ohne Anmeldung möglich.

Übernachtungsplätze bitte selbst buchen über: Bürger- und Verkehrsverein, An der Neckarbrücke, 72072 Tübingen, Telefon: 07071/91360, Fax 35070, mail@tuebingen-info.de Siehe dazu auch: www.tuebingen-info.de

Wir empfehlen z.B. das Hotel Kürner, Weizsäckerstr. 1, 72074 Tübingen, Telefon: 07071/22735, Fax 27920, kuerner@aol.com, http://www.tuebingen-info.de/hotels/kuerner/kuerner.html

Ähnliche Artikel