IMI u.a.: Zeitung gegen den Krieg – neue Ausgabe

von: 21. September 2001

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

in Reaktion auf die Ereignisse vom 11.9.2001 und den angedrohten „Vergeltungsschlägen“

Tobias Pflüger, Informationsstelle Militarisierung (IMI) e.V., Tübingen
Ulrich Sander, Mitglied des Bundessprecherkreises VVN/BdA
Winfried Wolf, MdB
————————–
c/o Büro MdB Winfried Wolf,
Platz der Republik, 11011 Berlin, Tel. 030 – 22 77 17 88, Fax 030 – 22 77 60 68, Mail: winfried.wolf@bundestag.de
Kontakte per Telefon, Fax, Mail etc. bitte über das MdB-Büro Winfried Wolf

Betrifft:
Neue Ausgabe der „Zeitung gegen den Krieg (ZgK)“

An alle
Interessentinnen und Interessenten

Tübingen, Dortmund und Berlin, den 20. September 2001

Liebe Freundinnen, liebe Freunde,

mehr als eine Woche sind seit den Angriffen auf das World Trade Center vergangen. Nach den vielen Reaktionen von Trauer und Abscheu stehen inzwischen die Vorbereitungen von sogenannten „Gegenschlägen“ und die Gefahr eines neuen Krieges im Zentrum.

In dieser Situation wollen wir eine neue Ausgabe der „Zeitung gegen den Krieg“ herausbringen. Uns erscheint es wichtig, daß die Friedensbewegung und alle Kräften, die sich gegen eine Kriegstreiberei engagiert haben, über ein sinnvolles Mittel verfügen, um die Positionen für Frieden zum Ausdruck zu bringen.

Wie bei den vorausgegangenen Ausgaben wird die Zeitung getragen von einer Reihe von PDS-Bundestagsabgeordneten, von der Informationsstelle Militarisierung (IMI) e.V., Tübingen und von einer Reihe von Einzelpersonen und Gruppen aus dem Spektrum PDS, Friedensbewegung u.a.

Die grundsätzliche Orientierung der Zeitung wird – entsprechend den Positionen, wie sie von der PDS und aus den Reihen der Friedensbewegung seit dem 11.September formuliert wurde, die folgende sein:

– Ablehnung der Kriegstreiberei und der Logik militärischer „Gegenschläge“

– Strikte Ablehnung der Terrorakte und Solidarität mit der betroffenen US-amerikanischen Bevölkerung

– Ablehnung einer „Aufrechnung“ von vorausgegangenem Staatsterrorismus, für den auch die US-Regierung verantwortlich zeichnet

– Gleichzeitig Aufzeigen von Hintergründen, die solche Taten miterklären (Situation in Nahost; Situation in Afghanistan und Verantwortlichkeit auch der US-Regierung, für das Entstehen derselben)

– Berichte von Aktivitäten gegen die Logik der militärischen Gegenschläge.

Zu den aktuellen PDS-internen Debatten wird diese „Zeitung gegen den Krieg“ sich nicht explizit äußern. Deutlich aber wird sein, daß wir jede „militärische Antwort“ falsch finden und bei einer Bejahung von solchen „Antworten“ wissen, daß dies für die allgemeine Kriegstreiberei instrumentalisiert werden dürfte.

Wir bitten Euch, umgehend Bestellungen durch das beiliegende Formblatt vorzunehmen. Bis kommenden Mittwoch (25.September) können wir Bestellungen berücksichtigen. Die Zeitung wird 8 Seiten haben und je Ex. 0,20 DM kosten (also 100 Ex. 20.-DM; Porti bereits inbegriffen). Wir können aus technischen und finanziellen Gründen nur Bestellungen ab 20 Ex. aufwärts berücksichtigen.
Die neue Zeitung gegen den Krieg liegt ab 28.9. gedruckt in Berlin vor; wir hoffen, sie noch am selben Tag, spätestens am 1. 10. in Vertrieb geben zu können.

Solidarische Grüße
Tobias Pflüger / Ulrich Sander / Winfried Wolf
Bestellblatt „Zeitung gegen den Krieg“
(in Reaktion auf die Ereignisse vom 11.9.2001)

O Ich möchte (wir möchten) die kommende, im Begleitbrief skizzierte neue Ausgabe der „Zeitung gegen den Krieg“ wie folgt bestellen:

……. Exemplare. (Einzelpreis 0,20 DM; Mindestabnahme 20 Ex.)

0 Ich werde dafür nach Abrechnung bezahlen

0 Ich werde dabei eine Spende an die Informationsstelle Militarisierung (IMI) e.V. als Unterstützungsbeitrag überweisen in Höhe von: …………..

(Kreissparkasse Tübingen, BLZ 64150020, KontoNr. 166 2832, Stichwort: ZGK 18)

Anmerkung 1: Uns sind Spenden – vor allem bei kleinen Bestellungen – lieber als eine Abrechnung, weil dies die Abrechnung vereinfacht und wir eine Rechnungsstellung nicht benötigen.

Abmerkung 2: Wer eine steuerlich abzugsfähige Spende tätigen will, bitte bei Bestellung bzw. Überweisung vermerken. Namen mit Adresse dort deutlich notieren!

0 Name/Organisation/Adresse/ (wohin die ZgK gesendet werden soll):

…………………………………

………………………………………….

………………….

0 Ort und Unterschrift:

……………….., den …..

………………

Diese Datei als PDF: http://www.imi-ev.de/download/IMI-21.pdf
Diese Datei als RTF: http://www.imi-ev.de/download/IMI-21.rtf

Ähnliche Artikel