Aufruf zur Unterzeichnung des Appells „Kriege verhindern – Einsatzkräfte auflösen“

von: 26. Februar 2001

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

Tübingen, den 26.02.2001

Bitte e-mail an Interessierte weiterleiten!

Liebe Leserinnen und Leser der IMI-List!

Auf dem IMI-Kongress im November und dem bundesweiten
Friedensratschlag im Dezember kam der Vorschlag einer Kampagne
„Kriege verhindern – Einsatzkräfte auflösen“ auf.

Im Januar hatten wir dann über diese e-mail-Liste einen
Kampagnenaufruf (formuliert von Achim Schmitz, DFG-VK) verschickt,
auf den es sehr viele positive Reaktionen gab.

In der Folge kamen immer wieder Anfragen, wie es jetzt weitergeht?

In der Zwischenzeit fanden eine ganze Reihe von Gesprächen statt,
das Ergebnis ist der folgende Appell „Kriege verhindern –
Einsatzkräfte auflösen“.

——————

Der Appell „Kriege verhindern – Einsatzkräfte auflösen“
könnte der Beginn sein einer breiten Unterschriften-Kampagne, die
von der Friedensbewegung in den nächsten Monaten (Jahren?)
getragen werden könnte. Die diesjährigen Ostermärsche eignen
sich sehr gut als Auftakt für diese Kampagne.

Wir bitten euch dringend um Unterstützung:

Je mehr lokale, regionale und bundesweite Friedensinitiativen,
Organisationen, Institutionen usw. (keine Parteien!) als
Unterzeichner unter dem Appell stehen, umso besser für die
Kampagne.

Meldet euch also bis spätestens 7. März zurück, ob Eure
Initiative / Gruppe / Organisation sich den Appell „Kriege
verhindern – Einsatzkräfte auflösen“ als Erstunterzeichner
mittragen kann.

—————–

Und hier der Appell im Wortlaut:

—————–

Appell „Kriege verhindern – Einsatzkräfte auflösen“

Ich lehne den Umbau der Bundeswehr in eine Interventionsarmee ab und
fordere Bundestag und Bundesregierung auf,

– die dafür vorgesehenen 150.000 Soldaten starken
„Einsatzkräfte“ aufzulösen,
– die damit verbundenen Beschaffungen neuer Waffen und
Ausrüstungen zu stoppen, und
– die dadurch eingesparten rund 100 Milliarden Euro in zivile Projekte
zu investieren (z.B. Bildung, Umwelt, Soziales).

——————

Der Appell „Kriege verhindern – Einsatzkräfte auflösen“ wird
getragen von: (es folgen die Namen der Gruppen / Initiativen /
Organisationen)

Macht mit! Meldet Euch bitte zurück.
Deadline: 7. März 2001

Mit besten Grüßen

Peter Strutynski (Bundesausschuss Friedensratschlag)
Tobias Pflüger (Informationsstelle Militarisierung (IMI) e.V.)

Antwort-emails an:
mailto:strutype@hrz.uni-kassel.de oder
mailto:IMI@imi-online.de

(Zusätzlich zu dieser Versendung gibt / gab es noch eine
Aussendung vom Bundesausschuss Friedensratschlag (Dr. Peter
Strutynski). Wenn diese e-mail also 2 x – wegen wahrscheinlicher
Überschneidungen in den e-mail-Adressverzeichnissen – (oder
mehrmals wegen Weiterleitungen) ankommt, nicht ärgern, aber so
werden am meisten Menschen mit dieser wichtigen e-mail erreicht.)

Ähnliche Artikel